Atelier Farben der Seele
Atelier Farben der Seele

 

 

Für diesen einen Moment

 

 

Oktober 2016

 

Der Monat ist schon wieder fast rum. Wo ist die Zeit hin. Niemand hat auf diese Seiten geschrieben. Zum Glück auch niemand anderes. Und ich war begeistert von unserem Projekt  W I R  . Im Team arbeite ich nicht so oft und ich bin gerade völlig begeistert davon. Seit dem 22. Juli 2016 kreieren wir gemeinsam an einem Wandteppich. Künstlerinnen, von denen ich eine Frau seit vielen Jahren kenne und mag. Wir verfolgen ein Ziel mit unseren unterschiedlichem Wesen und Sein. Was ist mein Part? Weshalb wurde ich dorthin geführt? Meine Aufgabe? Und das Miteinander, erleben, geschehen lassen, mich einbringen. 

Zunächst habe ich ein W I R geschaffen indem ich versucht habe, unsere Treffen mit einer Runde zu beginnen. Das hat sich verändert. Wir sind nun zu einer Gruppe gewachsen durch die gemeinsame Zeit, unser gemeinsames Ausrichten, Wirken, Unterstützen, Wertschätzen, Kennenlernen. 

Ich lerne mich neu kennen im Miteinander, erfahre wie wichtig ich bin in dieser Gruppe, erfahre Wertschätzung, Verantwortung, und sehe nun, wie wir unser Ziel erreichen. Teilnehmerinnen sagen uns: ich bin so glücklich, wenn ich hier bin, können wir es nicht jeden Tag machen? Dieses Glücksgefühl, das sich ausbreitet und viele Tage anhält. 

Glücklich sein kann ich auch allein, aus mir heraus, in völligem Frieden sein, mich fühlen. Und doch ist da mein irdisches Leben, das sich freut über diese wunder*volle Äußerung. Immer wieder, wenn ich daran denke, davon erzähle. Wertschätzung von Außen, von anderen Menschen ist schön, tut gut. Bestärkt mich in meinem Leben hier auf der Erde. 

 

 

September 2016

Nun ist schon der 21. September, Tag- und Nachtgleiche. Spätsommer, blauer Himmel. Welche Spuren hinterlasse ich auf dieser Erde? Wieviele Menschenleben habe ich berührt? 

Ist das wichtig in meinem Leben, für mein Leben? Vielleicht bin ich nur auf dieser Erde in diesem Leben, um einen Menschen zu berühren, ihm oder ihr zur Seite zu stehen, ihm oder ihr ein Lächeln im genau passenden Moment zu schenken. 

Was bedeutet dein Leben für dich? Weshalb bist du hier auf dieser Erde? Tausende von Büchern wurden geschieben, sind erschienen, wurden gelesen. Und es gibt immer wieder neue Geschichten, wie es immer weider neue Menschen und ihre einzigartigen Leben gibt. Alles an was ich mich dazu erinnere, gehört meiner Vergangenheit an und der Geschichte meines Lebens. Es hat mich an diesen Ort an diesen Punkt meines Lebens gebracht. Für mein Leben habe ich sicher Spuren hinterlassen, und einige Menschen habe ich berührt. Sie haben es mir erzählt und mich wiederum damit berührt. Doch ist es wichtig? Für ein Leben im Hier und Jetzt? Dieser eine Moment zählt, wie ich mich jetzt fühle, was ich fühle, was mich berührt. Aus meinem Inneren heraus kann ich jetzt die Entscheidung treffen glücklich zu sein. Im Frieden zu sein in der unendlichen Weite meines Herzens, meines Inneren. Aus diesem Frieden heraus geschehen Wunder, in meinem Leben ist das so. Es geschieht, weil ich ohne Absicht, Wünsche und Erwartungen diesen einen Moment genieße, lebe. Meistens, immer öfter gelingt es mir. Das Wunder meines Lebens.  

 

*******

 

 

August 2016

Ein neuer Tag hat begonnen, Herbstdüfte liegen in der Lusft. Das Licht hat sich verändert, auch wenn Sommer ist und die Sonne immer mal wieder zwischen den Wolken hindurchscheint. Dann ist Sommer zu fühlen, zu riechen. Ist es wichtig? Ich schenke diesem Moment meine Aufmerksamkeit und genieße jeden Augenblick. Ob Sommer, Herbst, Winter oder wieder Frühling. Die Veränderungen in meinem Leben bringen Leben in mein Leben. Eine Reihenfolge gibt es da nicht, nicht mehr. Seitdem meine Kinder ihre eigenen Wege gehen und ich mich ganz auf meinen Weg einstimme, gibt es keine Kontinuität mehr. Alles ist im Fluss der Bewegung, der Veränderung, die Energien werden immer leichter und bringen Stürme, heftige Regenschauer, Un-Wetter (ein interessantes Un-Wort) mit sich.

Viele Menschen machen sich auf den Weg seit Jahren, um einem Ziel zu folgen. Sie wollen aus ihrem Heimatland in den Frieden. Wollten sie hier nach Teltow/Stahnsdorf? Eine junge Frau aus Afghanistan hat sich mit ihren Eltern und Geschwistern auf den Weg gemacht, ob sie wollte oder nicht. Damals noch Kind, nun fast erwachsen. Sie sind über mehrere Jahre meistens gelaufen und haben hier einen vorläufigen Stop erreicht. Sie geht hier zur Schule. Die Erinnerungen verblassen. Gehen unter im Neu-Anfang. Für diesen Augenblick, den Moment.

Folgst auch du einem inneren Ruf? Kannst du ihn benennen? Oder ignorierst du ihn? Vielleicht bist du ja auch glücklich an deinem Ort, an deinem Platz und lebst aus diesem glücklichen Sein heraus dein Leben. Das fühlt sich gut an, Freude breitet sich aus. Glücklich sein, auf deinem Weg, an deinem Platz, in diesem Moment, genau so, wunder*voll. Wir müssen uns nicht alle auf den Weg machen und tausende von Kilometern hinter uns bringen, um ein Ziel zu erreichen. Unsere Ziele liegen in uns. Sie geben uns Hinweise, in welche Richtung wir gehen können. 

 

*******

 

 

Juli 2016

Gestern habe ich die dritte Schicht beim Bild   REALIZE YOURSELF   aufgetragen. Wow. Wie kraftvoll, inspirierend. Lebe ich meine Träume? War es mein Traum, ein Atelier zu haben? Ja. Es ist die Verwirklicheung meines Selbst, meiner Gaben, meiner Begabung. Mit Farben kreativ zu sein, Seelenbilder sichtbar zu malen. Damit fühle ich mich sooo im Frieden, eins. Glücklich. Darum geht es im Leben, glücklich zu sein. Mit dem wie du bist, gerade in diesem Moment. Den Wind zu spüren, der mich durch die offene Balkontür erreicht, einatmen, ausatmen, genießen. Fühlen, Sein. Jetzt in diesem Moment. Danke Seele. 

 

 

*******

 

Jeder Tag ist einzigartig. Ich wundere mich immer wieder darüber, welche Vielfalt in meinem Leben vorhanden ist. Wie im Kleinen, so ist es auch im Großen, auf unserer Erde. Vielfalt im Leben, im Wirken, in den Meinungen, den Erfahrungen. Alles hat seinen Sinn, seine ganz eigene Bedeutung. 

Das ist ein wundervoller Gedanke. Jedem Moment, jedem Menschen, jeder Erfahrung diesen einen Augenblick zu geben und ihn oder sie damit wert zu schätzen. Ein tiefer Atemzug in mir unterstreicht dieses Gefühl.

Wertschätzung und ein liebevoller Gedanke heilen, lassen Harmonie und Frieden verbreiten. Mit diesem schönen Gefühl gehe ich in meinen Tag, mein Leben und lasse Alle, die es möchten, daran teilhaben. 

 

***

 

 

Hier finden Sie mich:

Atelier Farben der Seele
Gabriele Eleonore Freitag

Wilhelm-Külz-Str. 75
14532 Stahnsdorf

Tel.: +49 (0)173 2618589
info@atelier-farbenderseele.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Atelier Farben der Seele - Gabriele Eleonore Freitag